Skip to content
Home » Wie Magnesium den Blutdruck beeinflussen kann

Wie Magnesium den Blutdruck beeinflussen kann

Wie Magnesium den Blutdruck beeinflussen kann

Ist Magnesium gut für den Blutdruck?

Magnesium gilt als eines der wichtigsten Mineralstoffe, das unser Körper benötigt, um optimal zu funktionieren. In einer Studie, die im Jahr 2016 veröffentlicht wurde, wurde festgestellt, dass ein Magnesiummangel zu einem erhöhten Blutdruck führen kann. Da Magnesium ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung ist, ist es wichtig zu wissen, ob es einen direkten Einfluss auf den Blutdruck hat.

Wie kann Magnesium den Blutdruck senken?

Eine Metaanalyse von mehr als zehn Studien ergab, dass die Zufuhr von Magnesium durch orale Supplementation den Blutdruck geringfügig senken kann. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Erhöhung des Magnesiumspiegels im Blut die Blutdruckwerte senken kann. Dieser blutdrucksenkende Effekt ist ursächlich der Zufuhr von Magnesium zuzuschreiben.

Wie kann man die Magnesiumzufuhr erhöhen?

Um den Magnesiumspiegel in unserem Körper zu erhöhen, können wir versuchen, mehr Magnesium in unsere Ernährung aufzunehmen. Magnesium kann in vielen Lebensmitteln gefunden werden, wie z.B. in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen und grünen Blattgemüsen. Es gibt auch viele Magnesium-Ergänzungen, die es auf dem Markt gibt, die eine schnelle und einfache Möglichkeit bieten, die Magnesiumaufnahme zu erhöhen. Es wird jedoch empfohlen, dass Sie vor der Einnahme eines Magnesium-Supplements Ihren Arzt konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden.

Kann Magnesium Nebenwirkungen haben?

Wie bei jedem anderen Nahrungsergänzungsmittel können auch bei Magnesium Nebenwirkungen auftreten. Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören Übelkeit, erhöhter Harndrang, Erbrechen, Durchfall und Kopfschmerzen. In einigen seltenen Fällen kann ein übermäßiger Konsum von Magnesium zu schweren Nebenwirkungen führen, wie z.B. zu einer Verstopfung des Magen-Darm-Traktes, zu einer Abnahme der Herzfunktion oder sogar zu einem Nierenversagen. Daher ist es wichtig, dass Sie nur die empfohlene Tagesdosis einnehmen.

Lesen Sie auch:   Wie psychische Erkrankungen unser Leben beeinflussen: Ein Blick auf die Lebenserwartungen psychisch Kranker

Fazit

Eine ausreichende Aufnahme von Magnesium kann den Blutdruck senken und eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdruckspiegels spielen. Die Einnahme von Magnesium kann durch die Aufnahme von Magnesium-reichen Lebensmitteln oder durch die Einnahme von Magnesium-Ergänzungen erfolgen. Obwohl Magnesium viele gesundheitliche Vorteile bietet, kann ein übermäßiger Konsum zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Daher ist es wichtig, dass Sie vor der Einnahme von Magnesium-Ergänzungsmitteln Ihren Arzt konsultieren.