Skip to content
Home » Wie psychische Erkrankungen unser Leben beeinflussen: Ein Blick auf die Lebenserwartungen psychisch Kranker

Wie psychische Erkrankungen unser Leben beeinflussen: Ein Blick auf die Lebenserwartungen psychisch Kranker

Wie psychische Erkrankungen unser Leben beeinflussen: Ein Blick auf die Lebenserwartungen psychisch Kranker

Leben psychisch kranke Menschen weniger lange?

Eine neue Studie der University of Oxford hat belegt, dass Menschen, die an schweren psychiatrischen Krankheiten wie Schizophrenie, bipolarer Störung oder an schweren Depressionen leiden, eine bis zu 15 Jahre kürzere Lebenserwartung als psychisch gesunde Menschen haben.

Diese Erkenntnis stellt eine zentrale Frage: Wie lange leben psychisch kranke Menschen im Vergleich zu psychisch gesunden Menschen?

Die Antwort auf diese Frage ist komplex und es gibt viele Faktoren, die die Lebenserwartung psychisch Kranker beeinflussen. Einige dieser Faktoren sind:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ein großer Teil der psychisch Kranken leidet an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, wie z.B. Herzinsuffizienz oder Arteriosklerose. Dies kann dazu führen, dass sie weniger langlebig sind als psychisch gesunde Menschen.

Atemwegserkrankungen

Menschen mit psychischen Erkrankungen sind auch anfälliger für Atemwegserkrankungen, wie Asthma oder Lungenentzündung. Diese Erkrankungen können nicht nur zu einer vorzeitigen Sterblichkeit führen, sondern auch das Leben psychisch Kranker aufgrund der damit verbundenen Symptome erschweren.

Lungenerkrankungen

Psychisch Kranke sind auch anfälliger für Lungenerkrankungen, wie COPD (Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung). Diese Erkrankungen können das Leben erschweren und die Lebenserwartung von psychisch Kranken verringern.

Es ist erwiesen, dass psychisch Kranke eine kürzere Lebenserwartung haben als psychisch gesunde Menschen. Um die Lebenserwartung psychisch Kranker zu erhöhen, ist es wichtig, dass sie angemessene medizinische Versorgung erhalten. Eine angemessene medizinische Versorgung kann dazu beitragen, dass psychisch Kranke ein längeres und gesünderes Leben führen können.

Es ist auch wichtig, dass psychisch Kranke Unterstützung erhalten, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Dies kann durch psychotherapeutische Behandlungen, soziale Unterstützung und Unterstützung bei der Einhaltung eines gesunden Lebensstils erreicht werden.

Lesen Sie auch:   Psychotherapie Bergisch Gladbach - Freie Plätze

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, ausreichender Schlaf und Stressbewältigungsstrategien können auch dazu beitragen, die Lebenserwartung psychisch Kranker zu erhöhen.

Es ist wichtig, dass psychisch Kranke aktiv an der Verringerung ihres Sterblichkeitsrisikos arbeiten, indem sie den oben genannten Ratschlägen folgen. Sie müssen auch offen für Behandlungen und Unterstützung sein, um ihre Lebenserwartung zu erhöhen.

Es ist wichtig, dass psychisch Kranke die gesundheitlichen Risiken verstehen, die mit ihrer psychischen Erkrankung verbunden sind, und dass sie aktiv an der Verringerung ihres Sterblichkeitsrisikos arbeiten. Mit der richtigen Unterstützung und Behandlung können psychisch Kranke ihre Lebenserwartung erhöhen und ein längeres, gesünderes und glücklicheres Leben führen.