Skip to content
Home » Studiengang Psychotherapie Master an der RWTH Aachen University

Studiengang Psychotherapie Master an der RWTH Aachen University

Studiengang Psychotherapie Master an der RWTH Aachen University

Der Studiengang Psychotherapie Master an der RWTH Aachen University ist ein aufbauendes Studienprogramm für Studierende, die bereits einen Bachelor-Abschluss in Psychologie oder einem ähnlichen Fachbereich erlangt haben und sich weiterhin auf dem Gebiet der Psychotherapie spezialisieren möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Um sich für den Studiengang Psychotherapie Master an der RWTH Aachen University zu bewerben, müssen einige Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehört in der Regel ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Psychologie mit einer Mindestnote von 2,5 oder besser. Darüber hinaus werden in der Regel auch praktische Erfahrungen in Form von Praktika im klinischen Bereich oder in der Psychotherapie erwartet.

Weiterhin müssen Bewerberinnen und Bewerber ein erfolgreiches Auswahlverfahren durchlaufen, welches in der Regel aus einem schriftlichen Test (z.B. einem Psychotherapie-Eingangstest) und einem persönlichen Bewerbungsgespräch besteht. Die genauen Anforderungen können je nach Hochschule variieren, es ist daher ratsam, die aktuellen Zulassungsvoraussetzungen auf der Website der RWTH Aachen University oder der zuständigen Fakultät zu überprüfen.

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Psychotherapie in Aachen umfasst in der Regel eine Regelstudienzeit von vier Semestern (bzw. zwei Jahren) und gliedert sich in verschiedene Module und Lehrveranstaltungen. Zu den Kerninhalten gehören in der Regel:

  • Fortgeschrittene Diagnostik und Klassifikation psychischer Störungen
  • Psychotherapeutische Konzepte und Verfahren
  • Psychopathologie und Psychopharmakologie
  • Forschungsmethoden und Evaluation in der Psychotherapie
  • Therapeutische Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Ethik und Recht in der Psychotherapie
  • Praktische Übungen, Supervision und Praktika

Im Rahmen des Studiengangs ist in der Regel auch eine Vertiefung in einer bestimmten therapeutischen Richtung möglich, wie zum Beispiel Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie oder systemische Therapie.

Berufsaussichten

Absolventinnen und Absolventen des Psychotherapie Masterstudiengangs haben gute Berufsaussichten in verschiedenen Bereichen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums und einer anschließenden Approbation als Psychotherapeutin/Psychotherapeut können sie beispielsweise in folgenden Bereichen tätig sein:

  • Praxen für Psychotherapie
  • Kliniken und psychosomatische Einrichtungen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Beratungsstellen und psychologische Dienste
  • Forschung und Lehre an Hochschulen
Lesen Sie auch:   Die Auswirkungen von Stress auf den Körper: Was passiert, wenn wir zu viel davon haben?

Es ist jedoch zu beachten, dass die Approbation als Psychotherapeutin/Psychotherapeut nach dem Studium und einer anschließenden praktischen Ausbildung notwendig ist, um als Psychotherapeutin/Psychotherapeut arbeiten zu können. Die genauen Voraussetzungen zur Approbation können je nach Bundesland variieren.