Skip to content
Home » Hilfe! Wie kann ich meine Burnout-Symptome testen?

Hilfe! Wie kann ich meine Burnout-Symptome testen?

Hilfe! Wie kann ich meine Burnout-Symptome testen?

Wie teste ich ob ich Burnout habe?

Burnout ist eine ernstzunehmende psychische Erkrankung, die Menschen auf der ganzen Welt betrifft. Eines der größten Probleme, mit denen Menschen konfrontiert sind, die sich Sorgen machen, dass sie Burnout haben, ist, dass sie nicht wissen, wie sie eine Diagnose bekommen können.

Es gibt keine einfache Möglichkeit, festzustellen, ob Sie Burnout haben oder nicht. Aber es gibt einige Tests, die Ihnen helfen können, eine vorläufige Diagnose zu erhalten. Der erste Schritt ist, Ihren Arzt oder einen Psychologen zu konsultieren, um eine offizielle Diagnose zu erhalten.

Burnout selbsttest

Der beste Weg, um zu testen, ob Sie Burnout haben, ist ein Selbsttest. Dieser Test kann Ihnen helfen, die Symptome zu erkennen, die auf eine mögliche Burnout-Störung hinweisen. Einige der häufigsten Symptome sind:

Müdigkeit: Wie oft fühlen Sie sich müde? Müdigkeit ist ein häufiges Symptom einer Burnout-Störung. Wenn Sie sich ständig müde und energielos fühlen, können Sie möglicherweise Burnout haben.

Körperliche Erschöpfung: Wie oft sind Sie körperlich erschöpft? Körperliche Erschöpfung ist auch ein häufiges Symptom einer Burnout-Störung. Wenn Sie sich ständig schwach und ausgelaugt fühlen, kann dies ein Hinweis auf Burnout sein.

Emotionale Erschöpfung: Wie oft sind Sie emotional erschöpft? Emotionale Erschöpfung ist ebenfalls ein häufiges Symptom von Burnout. Wenn Sie sich ständig deprimiert und traurig fühlen, können Sie möglicherweise Burnout haben.

Gefühl der Hilflosigkeit: Wie oft denken Sie “Ich halte es nicht mehr aus”? Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie die Probleme, mit denen Sie konfrontiert sind, nicht mehr bewältigen können, können dies ein Hinweis auf Burnout sein.

Lesen Sie auch:   Wie Sport dabei helfen kann, Depressionen zu bekämpfen

Ausgelaugtheit: Wie oft fühlen Sie sich ausgelaugt? Ausgelaugtheit ist ein weiteres häufiges Symptom von Burnout. Wenn Sie sich ständig erschöpft und schwach fühlen, können Sie möglicherweise Burnout haben.

Anfälligkeit für Krankheiten: Wie oft fühlen Sie sich geschwächt und anfällig krank zu werden? Wenn Sie sich ständig krank fühlen und anfällig für Krankheiten sind, können dies ein Hinweis auf Burnout sein.

Burnout Tests

Einige der Tests, die Sie durchführen können, um herauszufinden, ob Sie Burnout haben, sind:

  • Maslach Burnout Inventory: Ein Test, der eine breite Palette von Symptomen abdeckt, die auf Burnout hinweisen können.
  • Burnout Self-Test: Ein Online-Test, der Sie bei der Erkennung von Anzeichen einer Burnout-Störung unterstützt.
  • Beck Depression Inventory: Ein Test, der ein breites Spektrum von Symptomen abdeckt, die auf eine Depression hinweisen können, einschließlich Anzeichen von Burnout.

Diese Tests können Ihnen helfen, zu erkennen, ob Sie Symptome einer Burnout-Störung haben. Sie sind jedoch keine Ersatz für eine professionelle Diagnose. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie möglicherweise an Burnout leiden, sollten Sie sich an Ihren Arzt oder Psychologen wenden, um eine offizielle Diagnose zu erhalten.

Wie kann man Burnout behandeln?

Wenn Sie eine offizielle Diagnose erhalten, wird Ihnen Ihr Arzt oder Psychologe möglicherweise verschiedene Behandlungsoptionen vorschlagen. Einige der häufigsten Behandlungsoptionen für Burnout sind:

  • Psychotherapie: Eine psychotherapeutische Behandlung kann Ihnen helfen, mit Stress und Angst umzugehen und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.
  • Medikamente: Ihr Arzt kann Ihnen Medikamente verschreiben, um Ihre Symptome zu lindern.
  • Lifestyle-Änderungen: Änderungen des Lebensstils, wie mehr Schlaf, regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung, können Ihnen helfen, Ihre Symptome zu lindern.
Lesen Sie auch:   Wie man mit dem Rückzug eines Depressiven umgeht

Burnout ist eine ernste Erkrankung, daher ist es wichtig, dass Sie sich an Ihren Arzt oder Psychologen wenden, um eine Diagnose zu erhalten und die richtige Behandlung zu erhalten. Eine frühe Diagnose und Behandlung kann dazu beitragen, dass Sie sich wieder besser fühlen.