Skip to content
Home » Was es bedeutet, psychisch krank zu sein: Ein Offener Brief an die Gesellschaft

Was es bedeutet, psychisch krank zu sein: Ein Offener Brief an die Gesellschaft

Was es bedeutet, psychisch krank zu sein: Ein Offener Brief an die Gesellschaft

Wie fühlt sich ein psychisch Kranker?

Psychische Erkrankungen können auf viele verschiedene Weisen manifestieren. Einige der häufigsten Symptome psychischer Erkrankungen sind Angstzustände, Depressionen, Suizidgedanken, Wahnvorstellungen, extreme Reizbarkeit und Gedächtnisstörungen.
Es ist wichtig zu verstehen, dass psychische Erkrankungen nicht auf eine einzelne Art und Weise erlebt werden, sondern unterschiedliche Menschen unterschiedliche Erfahrungen machen können. Einige psychisch Kranke fühlen sich völlig hilflos und ängstlich, während andere sich mehr in einem Zustand des Wutausbruchs befinden. Einige Menschen können auch ein Gefühl der Einsamkeit und Isolation erleben.

Kognitive Symptome

Kognitive Symptome können bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Diese können sich in einer Veränderung des Denkens, der Konzentration oder der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und zu handeln, äußern. Diese kognitiven Veränderungen können sich in einem Verlust der Fähigkeit, Dinge zu verarbeiten und zu verstehen, in einer Verlangsamung des Denkens, in einer Beeinträchtigung des Gedächtnisses und in einer Beeinträchtigung der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, äußern.

Körperliche Symptome

Körperliche Symptome können ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Diese können sich in Form von Verspannungen, Müdigkeit, Schmerzen, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme oder -abnahme, Appetitlosigkeit oder Bauchschmerzen äußern. Körperliche Symptome können sich auch in Form von Magen-Darm-Problemen, Kopfschmerzen, Atemnot, muskulären Schmerzen, Nackenverspannungen, Schwindel, Herzrasen und Blutdruckproblemen äußern.

Verhaltensweisen

Verhaltensweisen können ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Diese können sich in einer Veränderung der Art und Weise, wie man sich anderen gegenüber verhält, äußern. Einige Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, können sich zurückgezogen fühlen, während andere sich sehr aufdringlich verhalten. Einige Menschen können auch extremes Verhalten zeigen, wie z.B. unkontrollierte Wutausbrüche oder extreme Reizbarkeit.

Lesen Sie auch:   Sollte man dem Psychotherapeuten alles erzählen? Ein Einblick in die Grenzen der Therapie

Emotionale Symptome

Emotionale Symptome können ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Diese können sich in Form von Angst, Traurigkeit, Wut, Verzweiflung, Einsamkeit, Scham, Schuldgefühlen, Hoffnungslosigkeit oder Unsicherheit äußern. Bei einigen Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, können sich diese Symptome als stark ausgeprägt, aber auch als wenig ausgeprägt erlebt werden.

Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl kann ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Menschen mit psychischen Erkrankungen können sich selbst als weniger wertvoll oder weniger wertvoll als andere empfinden. Einige Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, können das Gefühl haben, dass sie nicht gut genug sind, dass sie nicht in der Lage sind, etwas zu erreichen, oder dass andere Menschen sie nicht mögen.

Körperliche Reaktionen

Körperliche Reaktionen können ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Menschen mit psychischen Erkrankungen können körperliche Reaktionen wie Zittern, Schwitzen, Erröten, Schwindel, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Atemnot erleben. Diese körperlichen Reaktionen können dazu führen, dass Menschen sich sehr ängstlich oder verzweifelt fühlen.

Veränderungen im Lebensstil

Veränderungen im Lebensstil können ebenfalls bei psychischer Erkrankung eine Rolle spielen. Diese können sich zum Beispiel in Form von sozialer Isolation, Rückzug in sich selbst, Veränderungen in der Ernährung, Veränderungen im Schlafmuster oder Veränderungen im Umgang mit Drogen und Alkohol äußern. Diese Veränderungen können dazu führen, dass Menschen sich sehr einsam und isoliert fühlen.

Konklusion

Psychische Erkrankungen können auf unterschiedliche Weise erlebt werden. Die oben genannten Symptome sind nur einige der häufigsten Symptome psychischer Erkrankungen. Es ist wichtig, dass Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, eine angemessene Behandlung und Unterstützung erhalten, um sich besser zu fühlen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Es gibt verschiedene Behandlungsformen, die helfen können, psychische Erkrankungen zu behandeln, einschließlich Medikamente, Psychotherapie, Gruppentherapie und verschiedene andere Behandlungsformen.

Lesen Sie auch:   Tipps für das perfekte Erstgespräch: Was Sie sagen sollten