Skip to content
Home » Schokolade als Therapie: Wie Schokolade Depressionen lindern kann

Schokolade als Therapie: Wie Schokolade Depressionen lindern kann

Schokolade als Therapie: Wie Schokolade Depressionen lindern kann

Ist Schokolade gut bei Depressionen?

Ein Überblick

Depressionen sind eine ernsthafte psychische Erkrankung, die eine Person in ein Gefühl der Traurigkeit, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit versetzt. Eine Vielzahl von Faktoren können Depressionen auslösen, darunter eine schlechte Ernährung. Kann Schokolade ein Teil der Lösung sein? Eine neue Studie hat belegt, dass Menschen, die dunkle Schokolade essen, ein geringeres Risiko haben, an Depressionen zu erkranken.

Die neueste Studie

Eine kürzlich durchgeführte Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen Schokoladenkonsum und Depressionen. Die Studie, die in der Fachzeitschrift BMC Medicine veröffentlicht wurde, befasste sich mit mehr als 13.000 Teilnehmern im Alter von 20 bis 85 Jahren. Die Teilnehmer wurden befragt, wie oft sie Schokolade aßen, und ihre klinischen Depressionen wurden untersucht.

Die Ergebnisse waren überraschend. In der Gruppe, die nie Schokolade ass, litten 7,6 Prozent der Befragten an Depressionen. In der Milchschokolade-Gruppe waren es nur geringfügig weniger, nämlich 6,2 Prozent. Von jenen aber, die dunkle Schokolade naschten, waren nur 1,5 Prozent depressiv.

Wie kann Schokolade helfen?

Wissenschaftler sind noch nicht ganz sicher, wie genau Schokolade helfen kann, Depressionen zu lindern. Einige Studien deuten jedoch darauf hin, dass Schokolade die Konzentration von Serotonin und Endorphinen im Gehirn steigern kann. Serotonin und Endorphine sind Neurotransmitter im Gehirn, die für die Stimmungsregulation verantwortlich sind. Daher kann die Aufnahme von Schokolade möglicherweise die Stimmung verbessern und Depressionen lindern.

Gesundheitsvorteile von Schokolade

Schokolade ist nicht nur gut bei der Linderung von Depressionen, sondern bietet auch eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile. Dunkle Schokolade wird oft als “gesunde Schokolade” bezeichnet, da sie viel ungesättigte Fette und Antioxidantien enthält. Diese Fette und Antioxidantien helfen bei der Senkung des Cholesterins und des Blutdrucks und stärken das Immunsystem.

Lesen Sie auch:   Die schwerste Depression: Ein Einblick in die tiefen Abgründe der Krankheit

Viele andere gesundheitliche Vorteile sind ebenfalls mit dem Verzehr von Schokolade verbunden. Einige davon sind:

  • Verringerung des Risikos für Herzerkrankungen, da die in Schokolade enthaltenen Antioxidantien das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken können.
  • Schutz vor Diabetes, da die in Schokolade enthaltenen Antioxidantien das Risiko von Diabetes senken können.
  • Verbesserung der Gehirnfunktion, da die in Schokolade enthaltenen Antioxidantien und die Aminosäure Tryptophan die Gehirnfunktion verbessern können.
  • Stärkung des Immunsystems, da die in Schokolade enthaltenen Antioxidantien das Immunsystem stärken können.

Fazit

Es ist erwiesen, dass der Verzehr von dunkler Schokolade zu einem geringeren Risiko für Depressionen führen kann. Es gibt jedoch auch eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile, die mit dem Verzehr von Schokolade verbunden sind. Es ist wichtig, dass man die Menge an Schokolade, die man isst, im Auge behält, da übermäßiger Verzehr zu Gewichtszunahme führen kann. Außerdem ist es wichtig, dass man Schokolade als Teil einer gesunden, ausgewogenen Ernährung isst.